Juna Grossmann:  Schonzeit vorbei -  Über das Leben mit dem täglichen Antisemitismus
 
Die Autorin berichtet vom alltäglichen Geschehen, davon, was man erlebt, wenn man sich heutzutage in Deutschland als jüdisch zu erkennen gibt. Die Geschichten stammen aus den letzten 17 Jahren, sie handeln vom "wohlwollenden" Antisemit, von der Verharmlosung und Opfer-Täter-Vermengung und vom Tragen jüdischer Symbole. Die religiöse Diskriminierung zeigt sich in Schmähungen, Bedrohungen und Vorverurteilungen. Nicht nur der körperliche Angriff versehrt, der permanente verbale im Alltag tut es auch. Er richtet etwas an in dieser Gesellschaft. Menschen nehmen sich das Recht, durch vermeintliche Äußerlichkeiten, Sprachunterschiede oder Wissen um eine nichtchristliche Religion andere außerhalb Deutschlands zu verorten. So gilt es, zu wehren, laut zu werden und zum aktiven Widerspruch aufzufordern. Juden haben einen Wert und sollten gesehen und gehört werden. Es geht darum, nicht gruppenspezifisch zu hassen, weil es jeglicher Grundlage entbehrt. 
 
Droemer Knaur Verlag  ISBN 9783426277751   14,99 Euro  www.droemer-knaur.de
 
Schonzeit vorbei - Grossmann, Juna
 
Roberta Allen:  Short Shortstorys - Kürzestgeschichten schreiben - Mit der Fünf-Minuten-Methode Kürzestgeschichten schreiben und Romane entwickeln
 
Mit der Fünf-Minuten-Methode kann man die Vielfalt der Kürzestgeschichte kennenlernen, im Vergleich mit längeren Erzählungen. Man erfährt alles über die grundlegenden Bestandteile, Erzählperspektive, Schauplatz, Plot und vielem mehr. Es sind oftmals Geschichten, in denen die Zeit verdichtet ist oder die sich über Realität hinwegsetzen. Dazu gibt es hilfreiche Tipps für die Materialbeschaffung für die Short Shortstorys und Überarbeitungsbeispiele. Mit den vorgestellten Übungen kann man das Gelernte umsetzen und erproben. Roberta Allen macht es leicht, die Grundlagen des Schreibens zu verstehen, wobei eben auch einiges an Handwerk dazugehört. Man kann mit den Geschichten spielen und experimentieren, bis sie den Weg auf das Papier finden. Der individuelle Schreibprozess wird gefördert, denn die Fünf-Minuten Methode ist wenig zeitaufwändig, um literarische Texte zu verfassen. 
 
Autorenhaus Verlag  ISBN 9783866711464  19,99 Euro  www.autorenhaus.de
 
Short-Shortstorys schreiben - Kürzestgeschichten schreiben - Allen, Roberta
 
Kerstin Groeper und Howard Terpning:  Der scharlachrote Pfad - Eine Sioux-Saga
 
Man kann sehr gut in die Handlung eintauchen und lernt viele interessante Charaktere kennen. Die beschriebenen historischen Ereignisse sind tatsächlich so geschehen. Es kommen viele geschichtlich verbürgte Personen wie Sitting Bull oder der Arzt Dr. Nevitt vor. Alle Schlachten, Kämpfe und politischen Ereignisse haben tatsäclich stattgefunden. Die Auseinandersetzungen am Yellowstone haben ebenso stattgefunden wie die Kämpfe mit den Pawnee oder die Schlacht am Little-Bighorn. Der Roman ist aus dem Blickwinkel der Indianer erzählt, es werden interessanterweise auch viele ihrer Zeremonien dargestellt und man lernt einiges über ihre Spiritualität. Das Leitthema des Buches ist die Veränderung. Anhand einiger Familien, die auf diesen Seiten über 10 Jahre begleitet werden, beschreibt die Autorin, wie Menschen reagieren, wenn ihre gesamte Lebensweise weggenommen wird. Das Verhalten der indianischen Romanfiguren wurde sorgfältig recherchiert und Kerstin Groeper hat ihnen ein schriftstellerisches Denkmal gesetzt. 
 
Traumfänger Verlag  ISBN 9783941485235   16,90 Euro   www.traumfaenger-verlag.de

Der scharlachrote Pfad - Groeper, Kerstin

Cornelia Jönsson: Der Sprung ins weiße Blatt - Von der Kunst, Romane zu schreiben und trotzdem das Leben zu genießen

Es gibt tausend gute Gründe zu schreiben und einige spannende Zeilen zu Papier zu bringen. Natürlich hat man dabei große Vorbilder, wie J.K. Rowling oder E.L. James, die Shades of Grey im Eigenverlag veröffentlichte, bis ihr modernes Märchen sie weltberühmt machte. Doch vielen geht es nicht nur um Berühmtheit und Ruhm, sondern einfach an der Freude dieser kreativen Tätigkeit. Cornelia Jönsson bringt dem Schreiberling in spe in Ihrem Buch "Der Sprung ins weiße Blatt" viel nützliches Handwerkszeug bei und lässt ihre eigenen Erfahrungen einfließen. So kann man jede Menge lernen, um schließlich erfolgreich sein eigenes Werk auf den Markt zu bringen und Leser für sich zu gewinnen. Dieses Buch hält jede Menge Übungen für gutes Schreiben bereit, sowie viele Beispiele und praktische Ratschläge. Damit kommen bestimmt die Wörter auf das Blatt, denn schließlich gilt auch hier das Motto: "Übung macht den Meister". Romane zu schreiben ist eben unter anderem eine Frage der Organisation und dabei gibt die Autorin gute Hilfestellungen.

Autorenhaus Verlag  ISBN 9783866711440 19,99 Euro  www.autorenhaus.de

Markus Treichler: Die Botschaft des Schmerzes - Anregung und Orientierung für betroffene, Ärzte und Therapeuten

Oft ist die Frage: Was will der Schmerz mir sagen? Sinnvoller, als diesen von der modernen Medizin einfach eindämmen zu lassen. Schmerz berührt den Menschen an Leib und Seele, er appelliert an unser Ich und das Mitmensch-Sein. Dieses Werk zeigt die menschliche Reichhaltigkeit an Schmerz-Erfahrungen, denn er begegnet uns in vielfältiger Weise, in allen Lebenslagen und bei Jung und Alt. Der Schmerz ist ein komplexes Geschehen und auch ein seelisches und geistiges Phänomen. Ob akut oder chronisch, heftig oder gut erträglich, immer hat er das Potential etwas zu verändern, im ganz Kleinen oder im Großen. In jedem Fall braucht es mehr als nur die richtigen Medikamente, es braucht eine gute Aufklärung über die Möglichkeiten, über die Wirkung der Therapie. So möchte dieses Buch dabei helfen, dass der Schmerz uns die Augen öffnet und uns zu neuen Erkenntnissen verhilft.

Info3 Verlag  ISBN 9783957790569 22,00 Euro  www.info3-verlag.de

Die Botschaft des Schmerzes - Treichler, Markus

Annette Dittert: London Calling 

Die Autorin Annette Dittert hat von 2008 bis 2015 als Korrespondentin aus der britischen Hauptstadt berichtet. Die Wahl-Londonerin erzählt in ihrem Buch "London Calling" auf unterhaltsame und amüsante Weise von den diversen Eigenheiten der Engländer. So erfährt man, dass das Herz Londons noch immer im East End schlägt und weshalb Spitalfields seine Seele nicht verlieren darf. Die Autorin erklärt, warum die Entscheidung für den Brexit nichts mit der EU zu tun hat und wieso es unterirdische Villen in Notting Hill gibt. Annette Dittert weiß wie Goldfinger bei James Bond zu ihrem Namen kamen und aus welchem Grund Gärtnern in England eine patriotische Pflicht ist. Es gibt viele spannende Anekdoten über das britische Volk auf prall gefüllten 271 Seiten.

Hoffmann und Campe Verlag ISBN 9783455001631 20,00 Euro   www.hoca.de

London Calling - Dittert, Annette

Michael Freytag:  Gestern. Heute. Zukunft. Ideen, die bewegen


Auf diesen Seiten erfährt man, warum der Euro in Bedrängnis ist, was es mit dem Aufstieg des Conpreneurs auf sich hat  und was unser Gehirn braucht, um gut zu sein. Es gibt eine Zeitreise von der Datennutzung gestern und heute und alles über den Wert des engagierten Zuhörens als Erfolgsfaktor für Unternehmen. In dieser Wissenssammlung geht es auch um Echtheit und Vertrauen beim Wandel im Markenvertrauen und um Finanzdienstleistungen im Zeitalter der Digitalisierung. Man erfährt vieles über den Wandel der Gesellschaft zum Beispiel in den Bereichen Technologie, Handel und Kultur. Diese Essays und Interviews mit namhaften Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Medien, Sport und Kultur sind sehr aufschlußreich und regen zum Nachdenken an.


Frankfurter Allgemeine Buch  ISBN  978-3956012006  29,90 Euro   www.fazbuch.de

 

 

 

 

 

Nach oben